Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferpläne
Lektorenpläne
Ministrantentermine
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Eine Wanderung in der Walpurgisnacht



"
Die Hexen zu dem Brocken ziehn,

die Stoppel gelb, die Saat ist grün.

Dort sammelt sich der große Hauf,

Herr Urian sitzt oben auf."







Mit diesem Gesang leiten die Hexen in Goethes "Faust" die Walpurgisnacht ein.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Auch wir vom Frauenbund ließen uns von dem Gesang locken.



Wir sind zwar nicht auf den Brocken gezogen, sondern zum Dreiherrenstein im Wald zwischen Türkenfeld und Geltendorf.



In kleiner illustrer Runde von neun "Hexen" gab es auf dem Weg zum Dreiherrenstein einiges von Silvia Feyrsinger zum Ursprung und den Bräuchen zu erfahren.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Die heilige Walburga ist Namensgeberin der Walpurgisnacht, eine Benediktinerin und Äbtissin vom Kloster Heidenheim. Im Mittelalter fiel ihr Gedenktag auf den 1. Mai, dem Tag der Heiligsprechung.
So kam es auch für die Nacht davor zu dem Namen Walpurgisnacht.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


In der Walpurgisnacht verschwimmen zahlreiche Bräuche, Mythen und Rituale ineinander.



Es gibt aber eine Gemeinsamkeit, dass es ein Fest der Freude ist und die Rituale dem Schutz und der Fruchtbarkeit dienen sollen.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Am Dreiherrenstein angekommen, ließen wir die Dunkelheit und den Stein auf uns wirken.



Nach einem Umtrunk, selbstgemachtem Bärlauchbrot und dem ein oder anderen Gedicht aus früheren Tagen ging es dann wieder durch den Wald zurück zum Pfarrheim.



Die "Frauenbunthexen" waren sich einig, dass es eine magische und nette Walpurgisnacht war.



Stefanie Schneider



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten