Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferpläne
Lektorenpläne
Ministrantentermine
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


 

Beten für den
Frieden in der Ukraine

"Gott, wir bringen dir das Leiden der Menschen in der Ukraine und auch derjenigen, die auf der Flucht sind."



So begann am 18. März das Friedensgebet in St. Stephan, das bereits zum dritten Mal stattfand.


In einer Litanei beteten die Anwesenden für alle Menschen, die der Krieg in der Ukraine schwer getroffen hat und mit jedem weiteren Tag noch schwerer trifft: Für die vielen zivilen Opfer, für die gefallenen Soldaten und deren trauernde Mütter, Väter, Frauen und Kinder, für die vielen Menschen, die in Todesangst leben und für die Millionen Menschen, die auf der Flucht sind.
 


Friedenskerze in St. Stephan


Gebetet wurde auch für den russischen Aggressor Putin, dass Gott sein Denken und Handeln zum Guten wandle und ihn zurückführen möge auf den Weg der Menschlichkeit und des Friedens.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


In den Liedern, die von Veeh-Harfen-Klängen begleitet wurden, kam das Vertrauen zum Ausdruck, dass Gott die Not der leidenden Menschen wenden werde: "Dir vertrau' ich mich an, denn ich glaube daran, Du führst all meine Wege zum Licht."


Als Zeichen dieses ersehnten Lichtes zündeten alle Gottesdienstteilnehmer/innen an der Flamme der Friedenskerze ein persönliches Friedenslicht an.


Herzlichen Dank an Gabriele Graf und Helene Schuster für die Idee zu dieser Initiative und an Marlene Nebel für die schöne Gestaltung der Friedenskerze.

Hans Mayr



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten