Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferpläne
Lektorenpläne
Ministrantentermine
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Fahrt des Geltendorfer Frauenbundes nach Konstanz

Der Frauenbund Geltendorf schloss sich der Tagesfahrt der Firma Neumayr an und fuhr am 15. Dezember bei bestem Wetter nach Konstanz zur Stadtführung mit anschließendem Besuch des Weihnachtsmarktes am See.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Schon die Römer hatten in Konstanz eine Befestigungsanlage errichtet.
Vom 6. Jahrhundert bis 1821 war Konstanz mit seinem eindrucksvollem Münster Bischofssitz.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Im späten Mittelalter spielte der Handel mit Textilien eine wichtige Rolle und es bestanden enge Handelsbeziehungen mit norditalienischen Städten.

So wurde Konstanz zu einer Stadt von internationaler Bedeutung.

Vor allem das 1391 fertiggestellte Handels- und Lagerhaus "Konzil" zeugt noch heute davon.

Von 1414 bis 1418 fand in Konstanz das Konzil statt.
1415 wurde der tschechische Reformator Jan Hus in Konstanz verbrannt, 1417 dann Martin der V. zum neuen Papst gewählt.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts schwand dann die wirtschaftliche Bedeutung von Konstanz. Als Napoleon III. seine Jugend im Konstanzer Exil verbrachte, war die Stadt nur noch ein Provinzstädtchen.


Die Konstanzer Altstadt wurde im zweiten Weltkrieg nicht zerstört - wohl aus dem Grund, weil die Grenze zur schweizerischen Nachbarstadt mitten durch die Stadt geht und es keinen Luftangriff gab. So hat die Konstanzer Altstadt noch heute einiges von ihrem historischen Charakter bewahrt.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Zum Abschluss schlenderten wir noch durch den Weihnachtsmarkt, der sich von der Marktstätte in der historischen Altstadt bis an den Hafen hinzieht.


Während des Bummels lockte der Markt schon mit seinen kulinarischen Genüssen, Süßigkeiten und dem duftenden Glühwein. So ließen wir uns noch die eine oder andere Köstlichkeit schmecken.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


 


Stefanie Schneider



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten